Futterumstellung
auf kaltgepresstes Trockenfutter

HOME / FUTTERUMSTELLUNG AUF KALTGEPRESSTES TROCKENFUTTER

So stellen Sie auf kaltgepresste Trockenfutter um

Sie möchten Ihren Hund artgerecht und gleichzeitig gesund ernähren? Sie wünschen sich einen agilen, lebensfrohen Begleiter an Ihrer Seite, und das ein ganzes Hundeleben lang? Hochwertige Inhaltsstoffe sind Ihnen genauso wichtig wie eine schonende Herstellung?

Dann ist eine Umstellung auf unser kaltgepresstes Trockenfutter genau das Richtige für Sie und Ihren vierbeinigen Freund. Unser kaltgepresstes Trockenfutter zeichnet sich durch einen hohen Fleischanteil fernab von Schlachtabfällen und minderwertigen Zutaten aus. Bei der Auswahl der Rohstoffe legen wir besonderen Wert auf 100%ige Qualität. Bei der Kaltpressung wird, wie der Name schon sagt, auf hohe Temperaturen verzichtet.

 

Durch die schonende Herstellung bleiben wichtige Vitamine, Nährstoffe und hochwertige Fettsäuren erhalten. Selbstverständlich verzichten wir auf chemische Geschmacksverstärker, Farbstoffe sowie synthetische Konservierungsstoffe.

Die so hergestellten Pellets zersetzen sich im Magen zu einem Brei, der bis zur vollständigen Verdauung auf den Magenboden sinkt. Er quillt nicht auf und entzieht dem Organismus kein Wasser. So wird ein aufgeblähter Bauch sowie schlechte Gerüche vermieden, was einen positiven Einfluss auf das Wohlbefinden Ihres Hundes hat und eine optimale Verträglichkeit gewährleistet.

Ein weiterer positiver Effekt auf den Magen- und Darmtrakt des Hundes: Die Magen- und Darmwände werden trainiert und stabilisiert. Wertvolle Nährstoffe können besser aufgenommen und verwertet werden, während Schadstoffe leichter über den Kot ausgeschieden werden. Das wirkt sich wiederum positiv auf das Immunsystem Ihres Hundes aus. Hundehalter berichten, dass sich etwa 2 – 3 Wochen nach der Futterumstellung bei ihrem Hund einige positive Veränderungen wie glänzenderes Fell, gesunde Haut sowie eine gesteigerte Vitalität zeigen. 

Kaltgepresstes Hundefutter

Trockenfutter umstellen – so gelingt es:

Jede Umstellung auf neues Hundefutter bedeutet erst einmal Stress für den Hundemagen. Um Ihrer Fellnase den Wechsel so angenehm wie möglich zu gestalten empfehlen wir eine direkte Futterumstellung. Da unser kaltgepresstes Futter vom Hundemagen anders verwertet wird als extrudiertes Futter anderer Hersteller werden so mögliche Irritationen im Verdauungssystem Ihres Hundes minimiert.

 

Auch wenn es sich um eine sehr gesunde Ernährung handelt, können während der Futterumstellung vorübergehend Veränderungen bei Ihrem Hund auftreten. So kann es während Sie das Futter umstellen unter anderem zu erhöhtem Kotabsatz kommen. Außerdem kann sich der Wasserkonsum Ihres Tiers zeitweise erhöhen.

Diese Begleiterscheinungen verschwinden in der Regel nach 2 – 3 Wochen. Bei empfindlichen Hunden kann die Umstellung schon mal einige Wochen dauern. Man kann also sagen, dass eine Umstellung auf kaltgepresstes Trockenfutter viele Vorteile für Ihren vierbeinigen Freund bringt. Geben Sie ihm die nötige Zeit und er wird es Ihnen mit Vitalität und Lebensfreude danken.